Archiv der Kategorie 'leben'

Seite 2 von 8

War das Bauhaus eine Pseudogemeinschaft?

schizophrenieundfamilie-titel-web
Aus dem Regal der außerordentlichen Bücher:  Gregory Bateson u.a., Schizophrenie und Familie, Frankfurt am Main 1969 (aus dem Englischen von Hans-Werner Saß), Taschenbuch, 424 Seiten

» mehr zum Thema ‚War das Bauhaus eine Pseudogemeinschaft?‘ lesen

Missverstandenes Gerät meiner Kindheit

meintomahawk-437-b1-web

Mein gutes altes Tomahawk, ein Spielzeug aus dem 20. Jahrhundert, das viel mitgemacht hat.

Hier sieht man den Tomahawk, den ich, als ich drei, vier, fünf Jahre alt war, mit mir rumgeschleppt und geliebt habe. Man beachte die deutlichen Gebrauchsspuren. Was ich damit gemacht habe, weiß ich allerdings nicht mehr so genau … » mehr zum Thema ‚Missverstandenes Gerät meiner Kindheit‘ lesen

Wohlfühlzone nun elektronisch

dreigeteiltniemals-60er-web-b1

Dieses Schild hing hunderttausendfach in den Westzonen

Wortkosmetik dank Aldi. Aber es gibt natürlich auch noch Fußgängerzonen (überall),  Schutzzonen (UN), Todeszonen (Himalaya), Transitzonen (noch nicht) und die Ostzone (nicht mehr). Die hatte logischerweise eine Zonengrenze und die dadurch bedingten Zonenflüchtlinge (zum Beispiel mein Vater). Da sind wir doch wieder ganz aktuell. Denn offenbar haben Zonen und Flüchtlinge etwas miteinander zu tun. Was wiederum irgendwie mit Wohlstandszonen zusammenhängt. Also mit uns. Ach ja, und das alles kann man an der Sahelzone beobachten ..

Abschied von Phil

philinmanhattan-13-260-web

Phil Patton war ein Mensch, ein Freund und ein Denker.

Blümchenkaffee

kaffeetasse-159Mein Vater kannte Blümchenkaffee, der so dünn ist, dass man das Blumendekor auf der Tasse sieht. Mein Vater kommt aus Chemnitz, wo man schon Bohnenkaffee trank, als die Lüneburger Heide noch gar nicht entdeckt war (Kolumbus hat bekanntlich einen großen Bogen darum gemacht).  » mehr zum Thema ‚Blümchenkaffee‘ lesen