Archiv der Kategorie 'länderkämpfe'

Wenn Blicke töten könnten ..

Damenbesuch

Frage: Warum ist die Dame im türkisen Kostüm so angeödet? Und warum kann oder will sie das nicht verbergen? Angela Merkel ist unsere Bundeskanzlerin, auf dem Bild vom März 2017 zu Besuch beim US-Präsidenten Donald Trump in Washington. Ivanka Trump, die langhaarige Dame daneben, ist eine Tochter des Präsidenten, außerdem eine Geschäftsfrau, ehemaliges Model und „Erste Vizepräsidentin der Trump Organization“. » mehr zum Thema ‚Wenn Blicke töten könnten ..‘ lesen

Nur noch 2 Tage bis Winchelsea

winchelsea-workshop-463-webDie gute Nachricht: Winchelsea wird (hat irgendjemand meine Fiskars-Schere gesehen?). 28 Wellenbrecher wollen gehängt werden. Birgit Albrecht, die Kunstbäckerin, wird das morgen mit mir machen. Der Ausstellungseröffnung am Samstagabend um 19 Uhr steht also nichts mehr im Wege. Auf nach Beuel! » mehr zum Thema ‚Nur noch 2 Tage bis Winchelsea‘ lesen

Die Umgangsformen von ‚Mr. Bayern‘

hoeness-1b-webUlrich Hoeneß geht in den Knast. Hat er sich aber auch unredlich verdient. Obwohl ich nie das zweifelelhafte Vergnügen hatte, ihn kennenzulernen, kenne ich die Gesinnung dieser saubermännischen Intensivtäter aus der geachteten Zunft der gnadenlosen Geldscheffler, Abteilung durchtriebene Verwurstung und Konkurrentenvernichtung.  » mehr zum Thema ‚Die Umgangsformen von ‚Mr. Bayern‘‘ lesen

Cascada original? Piepegal!

Hurra, einmalige Chance! In der Berichterstattung über die Geschehnisse um die Bonner Musikgruppe Cascada und ihr angeblich Nun-doch-nicht-Plagiat (NDR-geprüft!) lässt sich der vollkommene Zusammenbruch jedes Sinns exemplarisch studieren. Dafür müsste man im Marketingseminar richtig latzten. Also, nach irgendeinem Sinn fragen, ist sinnlos. » mehr zum Thema ‚Cascada original? Piepegal!‘ lesen

Krautunderground 1980

Die deutsche Punkbohéme und ihre tanzbare Poesie

Die Single war die geistige Währung, ZickZack 1981

Eine gute, alte Bekannte, mit der ich mal ein paar Jahre in einer WG wohnte, hat mich neulich darauf ange- sprochen, dass es in Deutschland soetwas gibt wie eine Tradition des Avantgarderock. Experimentell, radikal, eine Art Krautunderground. Das fing so um 1970 an: Amon Düül, Tangerine Dream, Kraftwerk, Can, Ton Steine Scherben. Das sind zwar ganz unterschiedliche Bands, aber alle waschecht deutsch. Das merkte man schon daran, dass sie einen „Anspruch“ hatten, wie man damals so schön sagte. Irgendwem im Ausland fiel der Ausdruck „Krautrock“ ein. Das klang wild und war es auch. Aber so um 1980 fing dann schon wieder was ganz Anderes an. » mehr zum Thema ‚Krautunderground 1980‘ lesen