Von der Tankstille zum Klimagipfel

Das Bild ist mir gestern über den Weg gelaufen. Stammt aus meiner „Tankstille“-Ausstellung in Berlin-Kreuzberg. Ich zeigte Fotos stillgelegter Tankstellen, die damals haufenweise am Straßenrändern standen, vor sich hin rotteten, auf den Abriss oder eine andere Nutzung warteten.

Die Ausstellung hat 1981 in der Oranienstraße in einer Buchhandlung stattgefunden, schräg gegenüber vom SO36, wo der Postpunk abging. Beim Hängen hab ich am Heinrichplatz meinen ersten Döner gegessen. Die TAZ brachte vorab eine ganze Seite! Und so fing alles an mit den Bildern und den Büchern. 

In meinem ersten Tankstellen-Buch, das im Jahr drauf erschien (bei einem Kreuzberger Verlag), war übrigens schon etwas von einem „Treibhauseffekt“ zu lesen. Und heute geht nun der Bonner „Klimagipfel“ zu Ende. Und mit dem Benzin ist es auch bald aus ..

0 Kommentare zu “Von der Tankstille zum Klimagipfel”


  • Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben