Exotischer Hauskater

Was ist schon ein jet lag gegen einen Zeitzonenkater? Arber während dieser müde Geselle trotz seines poetischen Klangs kaum in den Mund genommen wird, tummeln sich dort in der Mundmöhle reichlich andere Tierarten, die als Kompositum teilweise erstaunliche Bedeutungswucht erlangt haben. Hier eine selbstverständlich unvollständige Reihe von Beispielen: Wer kennt nicht die hilfreiche Eselsbrücke und das bedauerliche Eselsohr?

Dann wären da noch: der Dreckspatz (Kind), der Fliegendreck (an der Wand), die Gänsehaut (im Schwimmbad), die Gewitterziege (intrigant), der Hasenfuß (ängstlich), das Hundeleben (eines Straßenköters), die Kirchenmaus (arm), das Löwenherz (König von Aquitanien und Kindergarten in Köln), das Mistvieh (fies), der Paradiesvogel (exotisch), der Pferdekuss (aua), die Pottsau (mies), das Rindvieh (blöd), der Salonlöwe (elegant), der Sauhund (mies), der Schweinehund (hinterhältig, auch Schweineköter). Schließlich noch das Arbeitstier (fleißig, aber blöd). Manche Tierarten werden übrigens nicht kombiniert. Wieso? Schwierige Frage ..       bp

0 Kommentare zu “Exotischer Hauskater”


  • Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben